English version-click here

 

Aktuelle Nachrichten- click hier
Aktuelles Dienstag 22. August 2006 bis Montag, 18 Sept- click hier
Aktuelles 8. bis 18. November 2006 - click hier

 

  Aktuelles   2007

14. Februar 2007

Wenn ich das vergangene Jahr  rueckblickend betrachte, muss ich es als erfolgreich bezeichnen. Es hat zwar nicht gerade berauschend begonnen, endete aber  um so besser. Der  im Jahr zuvor eingestellte Helfer hat mich recht kurzfristig verlassen. Er ehelichte die Schweizerin die hier ausgeholfen hat, um sich damit das Reisen nach Europa zu ermoeglichen. In der Zwischenzeit konnte er sicher erfahren wie einfach sein Leben in Tobago war und was es heisst ein Auslander zu sein.

Fuer mich bedeutete es mal wieder alleine zu arbeiten und das fuer laengere Zeit.Einige Monate spaeter war es mir dann moeglich wieder Hilfe zu finden. Nach der Einarbeitungszeit von Kerron konnte ich dann feststellen welch grandiose Hilfe ich nun hatte. Vor allem die Tiere werden bestens versorgt und ich kann mich auch in anderen Bereichen voll auf Kerron verlassen.

Mein Bekanntheitsgrad hat weiter zugenommen und ich kann die Nachwuchs Ziegen ohne Probleme verkaufen. Sogar bis nach Trinidad ist meine Ziegenfarm ein Begriff.Einige Leute organisieren sich, kaufen meinen Kaese und transportieren ihn nach Trinidad.Wie schoen waere es, wenn ich genug Milch haette und den Trinidad Markt ebenso beliefern koennte.

Die  jaehrliche Decksaison hat fuer uns begonnen. Leider mit Pech. Ein Freund hat mir seinen Anglo Nubian Bock ausgeliehen. Am Tag seiner Ankunft hat er gleich 2 Maedels beglueckt. Am naechsten Morgen stand er dann mit gebrochenem Bein in seiner Box. Wahrscheinlich hatte er sein Bein zwichen den Latten eingeklemmt und ist dann aufgesprungen.  Dies zeigt mal wieder wie schlecht hier Tiere gehalten werden. Der Bursche hat sicher nur das allernoetigste in seiner Jugend zu fressen bekommen.  Eigentlich ist er ein schoener Kerl, dabei nur sehr mager. Wir versuchen ihn, seit er hier ist, dick zu fuettern. Er legt kein Gramm zu und hat immer Hungerkuhlen. Gerade faengt er wieder an sein Bein zu belasten, humpelt aber noch.

Bessere Arbeit hat der Saanan Bock Jim geleistet.  Er war 3 Wochen hier, von einem    Farmer aus Union geliehen und hat viele Maedels gedeckt. Wir freuen uns auf den Nachwuchs der dann ab Juni geboren wird.

ombra
Ombra- Anglo Nubian Bock

jim
Jim - Saanan hornlos

Fuer  2007  habe ich noch viele Plaene. Vor allem waere es mir wichtig mit dem Bau des Café “Crème Cheese “ starten zu koennen.

nach oben